Klosterfahrt 2018

Nach 2 Jahren Kloster Marienstatt im Westerwald wurde es Zeit für etwas Neues.

In den Niederlanden, im schönen Städtchen Steyl an der Maas verbrachten wir das erste Wochenende im August im Klosterdorf Steyl, das 1875 vom deutschen Priester Arnold Steyl gegründet wurde.

Das Klosterdorf besteht aus der Doppelkirche von St.Michael, Klosterkirchen der Missionsschwestern, Klosterpark mit Friedhof und Grotten, dem botanischen Garten mit mediterranen Pflanzen und einem entzückenden Café und einem sehr interessanten Missionsmuseum, in dem die Missionare große Sammlungen von Kunstgegenständen und Naturobjekten zusammengetragen haben.

 

Das Wetter meinte es gut mit uns, wir hatten 33-35 Grad C und nur Sonnenschein.

Bei unserer Ankunft wurden wir nett von einen Bruder begrüßt, die Zimmer wurden verteilt und wir gingen auf Erkundungstour durchs Haus.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen spazierten wir zu den Grotten, der Maas und durchs Dorf.

Vor dem Abendessen gingen noch einige von uns zu den Steyler Anbetungsschwestern, die wegen ihres rosa Ordenskleides " Rosa Schwestern"genannt werden.

Abends besuchten wir einen sehr nahgelegenen Biergarten und haben viel geredet und gelacht.

 

Nach einer mückenreichen Nacht und dem Frühstück am Samstagmorgen bekamen wir von Bruder Reiner, gekleidet in Shorts und Karohemd, eine sehr interessante Führung durch das Kloster mit der Doppelkirche. Danach besuchten noch Einige das Museum, Andere den botanischen Garten und ließen es sich bei 33 Grad im Schatten des Cafés gut gehen.

 

Zwischendurch verschwanden immer wieder einige von uns, um Geschenke für ein Geburtstagskind zu verpacken.

 

Um 14 Uhr, nach einem wieder sehr wohlschmeckenden Mittagessen, fuhren wir mit dem " Maas-Hopper" nach Venlo.

Es war eine 30minütige Schifffahrt im Sonnenschein bei bester Laune und mit viel Fröhlichkeit.

Lachen und Spaß waren dieses Jahr besonders viel angesagt.

In Venlo teilten wir uns in Gruppen auf, gingen shoppen, Eis essen, Aperol ;-) trinken und genossen die Wärme.

 

Nach einer ausgelassenen Rückfahrt und der dringenden Abkühlungsdusche fanden sich alle im Klostergarten ein, wo wir bei Getränken und Knabbereien einen lustigen warmen Sommerabend verbrachten.

Gegen 23 Uhr ging es in den Gruppenraum mit Lebenskarten, Gummibärchenspiel und Kennenlernen-Fragen.   Um Mitternacht wurde mit Sekt und vielen Gebutrstagsständchen auf ein neues Lebensjahr  angestoßen.

Die Geschenkekiste mit vielen kleinen, liebevoll verpackten und mit persönlichen Sprüchen versehenen Teilen war gelungen und wurde 1 Stunde lang unter viel Lachen ausgepackt.

 

Nach einer kurzen Nacht war das Wochenende nach dem Frühstück leider zu Ende. Einige- wie das Geburtstagskind- fuhren direkt nach Hause, für Andere gab es noch einen Abstecher nach Roermond.

 

 

Fröhlichkeit und Spaß, interessante Gespräche, bei Vielen ein noch näheres Kennenlernen zeigen einen tiefen Zusammenhalt unserer Gruppe. Für das Jahr 2019 haben wir schon einen festen Termin gemacht, diese Mal- weil es so schön war- allerdings 3 Übernachtungen ;-)

 

Fotos findet ihr bei " Aktionen und Bilder"